Grundlagen und Begriffe des Qualitätsmanagements

  1. Geschichtliche Entwicklung
  2. Normen und Richtlinien
  3. Normenreihe DIN EN ISO 9000
  4. Begriffe und Definitionen
  5. DIN EN ISO 9001

1. Geschichtliche Entwicklung

  • Grundlegende Qualitätsvorgaben existierten bereits zu vorchristlichen Zeiten in verschiedenen Teilen der Welt, z.B.
    • Standardisierte Herstellung von Teepapier und Porzellan in China
    • Spezialisierte Längenmesstechniken für den Pyramidenbau im alten Ägypten
  • Die maßgebliche Entwicklung der Qualitätssicherung begann allerdings erst mit dem Zeitalter der Industrialisierung und der Massenproduktion.
  • 1946: Gründung der „International Organisation for Standardization(ISO) mit dem Ziel der Etablierung internationaler Normen, um den weltweiten Austausch von Waren und Dienstleistungen zu erleichtern.
  • Deutschland ist durch das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) in der ISO vertreten.
  • Weg zum Qualitätsmanagement führte von der reinen Qualitätskontrolle zur Qualitätssicherung bis hin zum Qualitätsmanagement und der Beherrschung von Qualität als Führungsaufgabe.

2. Normen und Richtlinien

Übersicht verschiedener QM-Normen
Funktionsweise des EFQM-Modells

Im Bereich des Qualitätsmanagements existiert eine Vielzahl verschiedener Normen und Richtlinien. Die Leitfaden “Good Manufactioring Practice (GMP)” wurde bspw. von der World Health Organization entwickelt, um die Qualität von Arznei- und Lebensmitteln zu sichern. Die Inhalte des Leitfadens finden sich sowohl im Arzneimittegesetz (AMG) als auch dem Lebens- und Futtermittelgesetzbuch (LFMG) wieder.

Ein weiteres Beispiel eines Qualitätsmanagementsystems ist das EFQM-Modell. Das EFQM-Modell für Excellence der European Foundation for Quality Management ist das in Deutschland verbreitetste TQM-Konzept (Total Quality Management). Es definiert sich durch den Fokus auf die Beziehung zwischen dem Unternehmen und dessen Kunden.

3. Normenreihe DIN EN ISO 9000

  • 1980 Gründung des Technischen Komitees ISO/TC 176
  • 1987 Verabschiedung der Normenentwürfe zu DIN ISO 9000 ff
  • 1990 Verabschiedung europäische Norm EN 29000 – 29004
  • 1993 Überarbeitung der Normenreihe DIN ISO 9000 – 9004
  • 1994 Verabschiedung DIN EN ISO 9000:1994 ff
  • 2000 Verabschiedung DIN EN ISO 9000:2000 ff
  • 2008 Verabschiedung DIN EN ISO 9001:2008
  • 2015 Verabschiedung DIN EN ISO 9001:2015

4. Begriffe und Definitionen

Management
„Aufeinander abgestimmte Tätigkeiten zum Führen und Steuern einer Organisation“ (DIN EN ISO 9000)

Qualität
„Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale eines Objektes Anforderungen erfüllt.“

Qualität im Sinne von „Qualitätsmanagement“:
 Qualität = Kundenzufriedenheit

Qualitätsmanagement = „Management bezüglich Qualität“
„Qualitätsmanagement kann das Festlegen der Qualitätspolitiken und der   Qualitätsziele, sowie der Prozesse für das Erreichen dieser Qualitätsziele durch   Qualitätsplanung, Qualitätssicherung, Qualitätssteuerung und   Qualitätsverbesserung umfassen.“ (DIN EN ISO 9000)

Qualitätsmanagementsystem
„Teil eines Managementsystems bezüglich der Qualität“ (DIN EN ISO 9000)

5. DIN EN ISO 9001

High Level Structure der DIN EN ISO 9001:2015

Kommentar verfassen